Bekanntmachungen

Bekanntmachung über die Planfeststellung für das Vorhaben

„Bundesstraße (B) 169 – Verlegung Salbitz – Riesa, 3. Bauabschnitt“

- Auslegung des Planfeststellungsbeschlusses -

 

Mit Beschluss der Landesdirektion Sachsen vom 20. Juni 2022 ist der Plan für das oben genannte Vorhaben gemäß § 17 Satz 1 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) und § 74 Abs. 1 Satz 1 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) festgestellt worden.

Da mehr als 50 Zustellungen des Planfeststellungsbeschlusses vorzunehmen wären, wird die Zustellung gemäß § 74 Abs. 5 VwVfG durch diese öffentliche Bekanntmachung ersetzt.

Je eine Ausfertigung des Planfeststellungsbeschlusses und der planfestgestellten Unterlagen liegen in der Zeit

vom 22. August 2022 bis einschließlich 5. September 2022

in der Gemeindeverwaltung Naundorf, Sitz Hof, Am Dorfplatz 3, 04769 Naundorf OT Hof, zu den Dienststunden (Montag und Freitag jeweils 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Dienstag 9.00 bis 16.00 Uhr und Donnerstag 9.00 bis 18.00 Uhr) zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

 

Ergänzend wird auf die Möglichkeit zur Einsichtnahme des Planfeststellungsbeschlusses und der planfestgestellten Unterlagen während des vorgenannten Zeitraums auf der Internetseite der Landesdirektion Sachsen unter https://www.lds.sachsen.de/bekanntmachung/ (Infrastruktur-Bundesstraßen) verwiesen.

 

Der Planfeststellungsbeschluss gilt mit dem Ende der Auslegungsfrist allen Betroffenen und denjenigen gegenüber, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben haben, als zugestellt (§ 74 Abs. 5 Satz 3 VwVfG).

 

Bis zum Ablauf der Rechtsbehelfsfrist kann der Planfeststellungsbeschluss von den Betroffenen und denjenigen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben haben, bei der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig, Braustraße 2, 04107 Leipzig, schriftlich angefordert werden.

 

 

i. A. der Landesdirektion Sachsen

 

Auslegung des Planfeststellungsbeschlusses