Link verschicken   Drucken
 

Wappen

WappenWappenbeschreibung

Mit Schreiben der Rechtsaufsichtsbehörde vom 4.9.1996 wurde das Wappen der Gemeinde als Hoheitszeichen bestätigt.

 

Der Gemeinderat hatte sich in öffentlicher Beratung einstimmig für einen Entwurf entschieden, dieser wurde in das Antragsverfahren eingebracht.

 

Das Wappen wird wie folgt beschrieben:

„Von Grün und Silber zweimal schrägrechts im Kurvenschnitt geteilt, oben goldenes Jagd- und Posthorn, in der Mitte roter Fasan, unten schrägrechte goldene Zuckerrübe.“

 

Erläuterung zum Wappen

Die Dreiteilung des Schildes symbolisiert die bis 1994 selbstständigen Gemeinden Naundorf, Hof und Hohenwussen.

 

Die Hauptfarbe Grün hat Bezug zur vorhandenen Natur und landwirtschaftlichen Prägung der Gegend. Zusammen mit Weiß stellt dies gleichzeitig die Landesfarben Sachsens dar. Der Hinweis auf die Tierwelt, ein Fasan, erzählt von früheren Jagden, weist auf die hier einst und heute vorkommende, edle Tiergattung hin.

 

Die Farbverbindung Rot/Weiß deutet auf die Wappen der ehemals vorherrschenden Adelsgeschlechter in Naundorf (von Planitz) und Hof (von Schleinitz).

 

Das Jagdhorn, gleichzeitig Posthorn,, symbolisiert die durch das Gemeindegebiet verlaufende historische Poststraße.

 

Die Knollenfrucht, eine Zuckerrübe, steht für ein wichtiges, hier angebautes Produkt.