Link verschicken   Drucken
 

Publizitätspflichen

Ausbau, Erneuerung und Renaturierung des Spielplatzes Naundorf

 

Die gesteckten Ziele des Vorhabens wurden erreicht. Alte Spielgeräte wie die Kletterburg, Wippe, der Wipp-Clown und das Spielhäuschen wurden repariert und umgebaut. In mehreren Arbeitseinsätzen des Heimatvereins Naundorf e.V. konnten die aufwendigen Arbeiten in Eigenleistung erbracht werden.

 

Die alte Skatebordbahn wurde abgerissen und an deren Stelle eine neue Seilbahn aufgestellt. Weiterhin wurden, wie geplant, das bekletterbare Fußballtor und das 3-Felder-Reck aufgebaut. Die neuen Spielgeräte haben die Mitglieder des Heimatvereins Naundorf e.V. und Naundorfer Bürger Anfang 2018 selbst aufgebaut. Die Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln e.G. hatte die Spielgeräte zwischengelagert und beim Aufbau mit der erforderlichen Technik ausgeholfen.

 

An der Stelle des alten Sandkastens wurde Spielrasen eingesät. Es wurde vorhandener

Mutterboden, der beim Ausschachten der Fundamente anfiel, verwendet.

 

Die sicherheitstechnische Inspektion nach DIN EN 1176 erfolgte im Mai. Kleinere Mängel wurden umgehend behoben.

 

Der gesteckte Zeitplan konnte eingehalten werden. Die Einweihung des Spielplatzes am 02.06.2018 zur 775-Jahr-Feier von Naundorf wurde mit einem Kinderfest gefeiert.

 

Das Vorhaben wurde durch das Engagement des Heimatvereins und der Naundorfer Bürger

ermöglicht und bringt eine Bereicherung für die Kinder des Ortes Naundorf sowie die umliegenden Dörfer.

 

Die Gewährung der Zuwendungen erfolgte im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014-2020 innerhalb der Maßnahme „Unter-stützung der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Maßnahmen zur lokalen Entwicklung durch die ESI-Fonds für den Schwerpunkt 6b, Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten“. Grundlage für die Gewährung der Zuwendung ist die Förderrichtlinie LEADER vom 15.12.2014, zuletzt geändert durch die Richtlinie vom 19.10.2016. Das Vorhaben ist Förder-gegenstand Teil B Ziffer II Nr. 2, Durchführung der Vorhaben im Rahmen der Ländlichen Entwicklungsstrategien (LES) zugeordnet.

Am 28.08.2018 hat die Gemeindeverwaltung den Auszahlungsantrag mit Verwendungs-nachweis eingereicht.

 

 

Abriss des ehemaligen Konsums in Naundorf

 

Der ehemalige Konsum in Naundorf steht seit mehreren Jahren leer. Eine Sanierung ist auf Grund immenser Kosten ausgeschlossen.

Das Gebäude mit Teilunterkellerung soll komplett abgerissen werden. Das Abbruchgut wird getrennt und entsprechend fachgerecht entsorgt. Die entstandene Freifläche wird anschließend planiert, Mutterboden aufgetragen und Rasen eingesät. Möglich ist auch ein mit niedrigem Buschwerk bepflanzter Grünsteifen und eine Bank am Gehweg.

 

Für diese Maßnahme wurden der Gemeinde 33.875 € Fördermittel bewilligt.

Die Gewährung dieser Zuwendung erfolgt im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014-2020 innerhalb der Maßnahme „Unterstützung der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Maßnahmen zur lokalen Entwicklung durch die ESI-Fonds für den Schwerpunkt 6b, Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten“.

 

Grundlage für die Gewährung der Zuwendung ist die Förderrichtlinie LEADER vom

15.12.2014, zuletzt geändert durch die Richtlinie vom 19.10.2016. Das Vorhaben ist Fördergegenstand Teil B Ziffer II Nr. 2, Durchführung der Vorhaben im Rahmen der Ländlichen Entwicklungsstrategien (LES) zugeordnet.

 

Da der ehemalige Konsum noch als Ausstellungsraum für die 775-Jahr-Feier von Naundorf im Juni genutzt werden soll, wird mit dem Abriss erst im Oktober 2018 begonnen.