Link verschicken   Drucken
 

Kindertagesstätte "Zwergenland" Gastewitz

Vorschaubild

Leiterin: Frau Hannelore Schüler

Friedensstraße 3
04769 Naundorf OT Gastewitz

Telefon (034362) 32327

Herzlich willkommen im Gastewitzer Kindergarten „Zwergenland“

 

Diese Seite soll Ihnen einen Einblick über den zu Naundorf gehörenden Gastewitzer Kindergarten gewähren. Sie könne sich aber gern ein persönliches Bild über den Kindergarten „Zwergenland“ machen. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

 

Insgesamt können in der Kindereinrichtung 34 Kinder betreut werden, davon bis zu 15 Krippenkinder. Zum pädagogischen Personal unseres Kindergartens gehören insgesamt 4 Mitarbeiterinn

  • Leiterin und Erzieherin: Hannelore Schüler staatlich anerkannte Erzieherin
  • Bereich Kindergarten: Hannelore Schüler

                                                  Andrea Porst staatlich anerkannte Erzieherin

  • Bereich Krippe: Peggy Berg staatlich anerkannte Erzieherin

                                   Sarah Laue staatlich anerkannte Erzieherin

 

 

Elternrat:

 

Der gewählte Elternrat setzt sich für die Interessen der Eltern ein und unterstützt tatkräftig die Kindergartenleitung. Der Elternrat ist vertreten durch

  • Vorsitzende:  Melanie Seidel
  • Claudia Jentzsch
  • Cindy Gründling
  • Juliane Lehmann
  • Diana Schlegel

 

"Ein Platz zum Spielen, Lernen, Fröhlich sein"

 

Unsere Kinder:

 

  • erleben Geborgenheit
  • können über alle Sinne eigene Erfahrungen sammeln
  • haben vielfältige Möglichkeiten sich zu bewegen und auszuprobieren

 

Unsere Erzieher:

 

  • nehmen jedes Kind an wie es ist, egal welchen Entwicklungsstand es aufweist
  • begleiten die Kinder bei ihrer Entwicklung
  • orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder
  • fördern die kindliche Neugier und Experimentierfreude
  • arbeiten vertrauensvoll mit den Eltern zusammen

 

Rundgang durch den Kindergarten:

 

Gruppenräume: In diesen Räumen treffen die Kinder zusammen. Verschiedene Spielsachen stehen den Kindern im Gruppenraum zur Verfügung.

 

Turnraum (Begegnungsstätte): Der Turnraum ist ein schöner, heller Raum. Hier können die Kinder ihren Bewegungsdrang voll ausleben. Dazu stehen den Kindern unterschiedliche Materialien zur Verfügung.

 

Garderobe: Eine schön gestaltete Garderobe bietet Platz für Kleidung und Schuhe der Kinder. Eine kleine Hutablage ermöglicht das Ablegen von Mützen und kleinen Gegenständen.

 

Garten: Im Garten befinden sich Klettergerüste, Schaukeln, Sandkasten, Federtier, Laufstrecke mit unterschiedlichen Materialien, Weidehütte und ein kleines Holzhaus. Die begehrten Gartenspielsachen wie z. B. Laufräder, …..?...., Tretauto u. a. werden im Schuppen untergebracht.

 

So arbeiten wir

 

Unsere Tage im Kindergarten:

 

Wir bieten eine Reihe von Angeboten an. Nur mit Spaß können Kinder effektiv gefördert werden. Deswegen steht die Freude am Tun,  gleich welcher Aktion, bei uns an erster Stelle. Denn jedes Kind soll Raum und Zeit zur Verfügung haben, wo es Gefühle äußern und ausleben kann. Die Kinder erhalten Gelegenheiten, entsprechend ihren Fähigkeiten und ihrem Entwicklungsstand in der Gemeinschaft mitzuwirken, mitzuentscheiden und mitzugestalten.

 

Angebote:

  • Bewegungserziehung
  • Gesundheitserziehung
  • Sozialerziehung
  • Erziehung im sprachlichen Bereich
  • Naturwissenschaft und Mathematik
  • Musikalische Erziehung

 

Bewegungserziehung:

 

Die motorische und geistige Entwicklung sind eng miteinander verknüpft. Aus diesem Grund ist es wichtig, die motorische Entwicklung zu fördern.

  • Turnen
  • Bewegungsspiele
  • Terrasse bietet weitere Möglichkeiten den Bewegungsdrang an frischer Luft auszuleben

 

Gesundheitserziehung:

 

Die Kinder lernen, was gesund, nahrhaft oder schädlich ist. Sie erleben eine gesunde Ernährung als etwas ganz Selbstverständliches. Auch das tägliche Zähneputzen gehört dazu.

 

Sozialerziehung:

 

Die Kinder haben Raum, um sich selbst und andere wahrzunehmen und zu erleben. Wir ermöglichen den Kindern schrittweise Verantwortung zu übernehmen, sich für etwas zuständig zu fühlen.

 

Erziehung im sprachlichen Bereich:

 

Die Sprache ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel, sie zu entwickeln und zu fördern ist ein Bestandteil unserer Arbeit.

  • Sprachliche Anregung (Spielmaterial)
  • Bilderbuchbetrachtung, regelmäßiges Vorlesen und Erzählen
  • Würzburger Trainingsprogramm „Lauschen-Hören-Sprechen“

 

Unser Leitgedanke:

 

Wir begleiten Ihr Kind auf dem Weg zur Selbstständigkeit und zur Verantwortungsübernahme für  sich und andere.

  • Lernen durch eigenes Tun
  • Lernen durch Nachahmung
  • Lernen durch Freude am Spiel

 

„Hilf  mir, es selbst zu tun“

(Maria Montessori)

 

Die Kinder sollen zunehmend dem Entwicklungsstand und dem Alter entsprechend sich im alltäglichen Leben zurechtfinden und eigenverantwortlich handeln können.

 

Allgemeines:

 

Die Kindertagesstätte in Gastewitz hat eine Kapazität von insgesamt 34 Kindern. Davon stehen 15 für Krippenkinder zur Verfügung. Zurzeit besuchen 28 Kinder diese Einrichtung.

 

Die Kindereinrichtung hat wochentags von 6.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Seit 1942 werden in diesem Gebäude Kinder betreut. Für die Durchführung eines optimalen Kindergartenablaufes sollten die Kinder bis spätestens 8.30 Uhr im Kindergarten sein.

 

Tagesablauf:

 

Der Vormittag:

 

Die Kinder haben am Vormittag die Möglichkeit, sich im Freispiel Spielart und die Spielpartner selbstständig auszusuchen und eigene Spielideen zu verwirklichen.

 

Frühstück:

 

Unsere Kinder können in der Zeit von 7.45 – 8.15 Uhr frühstücken. Das Frühstück wird von den größeren Kindern selbst zubereitet. Die Kinder der kleineren Gruppe bekommen das Frühstück von der Erzieherin. An Getränken können sie zwischen Tee und Milch (Kakao) wählen.

 

Eine Zwischenmahlzeit/Obstfrühstück ist gegen 9.30 Uhr.

 

Mittagessen:

 

Das Mittagessen wird von einem nahegelegenen Essenlieferanten geliefert.

 

Unsere Feste:

 

Im Verlauf des Jahres gibt es mit den Kindern viel zu feiern:

 

Fasching: (Prinzessinnen, Hexen, Käfer, Clown)

 

Ostern: jedes Kind sucht ein Nest

 

Mutter-/Vatertag: Lieder und Gedichte werden vorgetragen, auch Tänze

 

Herbst: Gärtner, Bauer kommen mit einer reichlichen Ernte

 

Halloween: Geister spuken im Haus

 

Oma-Opa-Tag: gemeinsames Kaffeetrinken

 

Nikolaus: der Nikolaus bringt allen braven Kindern kleine Geschenke

 

Weihnachten: viele Spielsachen bringt der Weihnachtsmann in den Kindergarten

 

Geburtstage: das Geburtstagskind steht im Mittelpunkt

 

Elterngespräche:

 

Während der Bring- und Abholzeiten entstehen täglich wertvolle „Tür- und Angelgespräche“ über wichtige Geschehnisse und Erlebnisse der Kinder.

Um ein intensives Gespräch über ein Kind führen zu können, bieten wir nach einer gezielten Terminabsprache gerne auch Einzelgespräche an.

 

Elternabend:

 

In unserem Kindergarten finden 2 x im Jahr in unterschiedlicher Form Elternabende statt.